Die Eingewöhnung läuft in Anlehnung an das „Berliner Modell“ ab, wird aber ganz individuell nach den Bedürfnissen des Kindes ausgerichtet. Grob gilt aber: nehmen Sie sich min. 4 Wochen Zeit Ihr Kind bei mir einzugewöhnen. In dieser Zeit sollte immer die gleiche Person das Kind zu mir bringen und auch jederzeit erreichbar bleiben. Die Zeit wird genutzt, damit Ihr Kind und ich uns gut kennenlernen und eine Beziehung zueinander aufbauen.

Für die Eingewöhnung sind folgende Punkte wichtig:

  • Bleiben Sie möglichst passiv und nehmen keinen Kontakt zum Kind auf
  • Sucht das Kind Ihre Nähe, dann lassen Sie das zu und schicken es nicht weg
  • Beschäftigen Sie sich nicht mit anderen Dingen oder Kindern
  • Genießen Sie es, Ihr Kind einfach mal zu beobachten

Grundphase

In den ersten 3 Tagen findet zunächst kein Trennungsversuch statt. Diese Phase dient dazu die Tageseinrichtung kennen zu lernen und das Kind mit seiner Umgebung vertraut zu machen. Sie bleiben mit Ihrem Kind jeweils 1 Stunde in der Einrichtung und nehmen es danach wieder mit.

Erster Trennungsversuch

Sie verabschieden sich von dem Kind und verlassen für einige Minuten den Raum. Sollte Ihr Kind weinen, kommen Sie bitte erst zurück, wenn ich Sie rufe. Bleiben Sie unbedingt in der Wohnung.

Eingewöhnungszeit

Die Zeiten der Trennung werden nun immer länger. Sie bleiben weiterhin in der Wohnung. Wichtig ist, dass ich ihr Kind trösten kann. Sollte sich das Kind nicht trösten lassen und Sie weiterhin brauchen, verlängert sich evtl. die Eingewöhnungszeit. Wichtig ist hierbei das Wohl des Kindes.

Schlussphase

In der Schlussphase dürfen Sie die Wohnung verlassen, müssen aber weiterhin abrufbereit bleiben, falls das Kind Sie dringend braucht. In dieser Zeit sollte das Kind nur halbtags kommen, damit die Trennungsphase noch nicht zu lang ausfällt.

Kontakt

Joanne Schloss

Unterdorfstrasse 14

61276 Weilrod

06083-3299311

Datenschutz

© 2019 Windener Haselmäuse
Joomla Templates by Joomzilla.com